Du willst 2022 heiraten? Darauf musst du jetzt unbedingt achten!

Hast du dir auch schon die Frage gestellt, ob du die Liebe deines Lebens 2022 heiraten kannst?

Ich blicke dem kommenden Jahr, was das Thema Hochzeit angeht, sehr optimistisch entgegen. Die Pandemie begleitet uns nun schon eine gefühlte Ewigkeit und die Welt findet nun langsam eine Antwort auf das *hier Schimpfwort einsetzen*-Virus.

Wissen kann es natürlich niemand, aber ich persönlich gehe NICHT davon aus, dass wir uns nächstes Jahr alle immer noch im harten Lockdown befinden und keine Feiern stattfinden dürfen. Also ergeben sich für mich drei mögliche Szenarien:

Szenario 1)

Alles ist wieder wie vor Corona. Man kann bedenkenlos mit der ganzen Familie und allen Freunden feiern, ohne Abstand, ohne Masken, Party hard!

Fast zu schön, um wahr zu sein, aber why not.

Szenario 2)

Es gibt eine neue Corona-Mutation, alle Impfungen sind wirkungslos und der Staat erlaubt max. die Standesamtliche Hochzeit in kleiner Runde.

Diese Option kann niemand zu 100% ausschließen. Aber der medizinische Fortschritt bis nächstes Jahr wird weiter wachsen. Durch Impfungen, Schnelltests und Co. ist für mich das dritte Szenario am wahrscheinlichsten.

Szenario 3)

Corona ist immer noch da. Aber der Großteil der Gäste ist geimpft, vorab können alle einen Schnelltest machen und dadurch ist das Feiern mit vielen Gästen erlaubt.

Wenn du auch dieser Meinung bist, dann steht deiner Planung nichts mehr im Weg!?

Doch es gibt ein großes Problem, wenn du 2022 heiraten möchtest.

Letztes Jahr sind leider viele Hochzeiten ins Wasser gefallen und viele Pärchen, die sich 2020 verlobt haben, werden ihre Hochzeit auf 2022 verschieben. Somit heiraten nächstes Jahr voraussichtlich deutlich mehr als sonst. Die Nachfrage nach Locations, DJ´s, Fotografen, freien Rednern, Caterern, Brautmodengeschäften uvm. wird somit explodieren.

2022 heiraten

Die Hochzeitsbranche leidet nun schon so lange unter der Pandemie, dass es leider auch jetzt schon einige Dienstleister nicht mehr gibt. Das Angebot sinkt somit Stück für Stück und die Nachfrage wird schlagartig steigen.

Der allerwichtigste Tipp: Du solltest dich deshalb schnellstmöglich um die Location, weitere Dienstleister und sogar das Brautkleid kümmern.

Aber: Informiere dich bei allen Dienstleistern über mögliche Stornierungsbedingungen und plane Alternativen. Was passiert, wenn sich bis nächstes Jahr noch nicht so viel gebessert hat? Wenn ihr eure Hochzeit verschieben oder aber die Zahl der Gäste reduzieren müsst? Könnte eure Feier oder die Trauung evtl. draußen stattfinden, um das Ansteckungsrisiko zu verringern? Es ist wichtig, dass ihr so flexibel wie möglich bleibt. Ihr bekommt online und natürlich vor allem im Gespräch mit euren Dienstleistern jede Menge Tipps, wie man die Hochzeitsplanung in Corona-Zeiten angehen kann. 

Zurzeit ist es wirklich eine noch größere Herausforderung als sonst, eine Hochzeit zu planen. Und viele Bräute können die Vorfreude gar nicht richtig genießen, sondern machen sich Sorgen, ob überhaupt alles klappt. 

Vergesst dabei also bitte nie, dass es um euch beide geht! Um eure Liebe und euer JA zueinander. Und daran kann kein Virus der Welt etwas ändern.

Und natürlich reden wir von einer Hochzeit im Jahr 2022 – bis dahin kann sich schon wieder so viel geändert und verbessert haben. Also bleibt optimistisch und genießt die Vorfreude auf euren besonderen Tag!

Was ist deine Meinung? Kann man 2022 heiraten? Habe ich in der Einleitung ein mögliches Szenario übersehen, dann schreib es mir gerne in die Kommentare.


hochzeitscheckliste So feierst du GARANTIERT eine Traumhochzeit, die allen in Erinnerung bleibt!

  ► Zum kostenlosen E-Book (hier klicken!)  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.