5 Tipps für perfekte Flitterwochen

Autor: Marie

Als erstes würde ich gern von dir wissen, wie du dir perfekte Flitterwochen vorstellst!?

Magst du lieber Berge oder Meer? Action oder Entspannung? Sightseeing oder Pool? Flugreise oder Auto?

Bei uns lässt sich die Frage ganz leicht beantworten: wir mögen alles! 🙂 Naja, zumindest fast alles! Am allerliebsten ist uns schon eine aufregende Reise in ferne Länder, viele Flugstunden von Deutschland entfernt, andere Kulturen, verrücktes Essen und gern jeden Tag um die 30°C. Aber auch an den Gardasee zieht es uns mindestens aller zwei Jahre, wir genießen die unkomplizierte Anreise mit dem Auto und die wunderschöne Landschaft dort. Selbst an der Ostsee haben wir vergangenes Jahr im September, kurz vor unserer Ladeneröffnung, 4 wundervolle Tage verbracht. Jedes Land auf der Welt kann also der perfekte Ort für Flitterwochen sein!

perfekte Flitterwochen

Damit bei der Vorbereitung und Planung alles klappt, bekommst du heute von uns 5 Tipps für perfekte Flitterwochen. Los geht’s!

1.) Die Planung

Eine Hochzeit vorzubereiten und alles zu planen fordert schon genug Organisationstalent und oftmals auch Nerven. Spontane und hektische Entscheidungen bezüglich der Flitterwochen könnt ihr in dieser Zeit gar nicht gebrauchen. Last Minute Buchungen sind also tabu. Überlegt euch ungefähr ein halbes Jahr vor der Hochzeit, wo, wie und wann ihr verreisen wollt. Beachten solltet ihr auch (zumindest wenn eure Hochzeit im Sommer stattfindet) dass eure Reise oftmals auf die Sommerferien oder zumindest Hauptreisezeit fällt. Auch deshalb ist eine frühzeitige Buchung vorteilhaft. Lasst euch in einem Reisebüro beraten und recherchiert im Internet. Wollt ihr es romantisch oder abenteuerlich? Flitterwochen müssen nicht unbedingt auf den Malediven oder in der Karibik stattfinden. Erlaubt ist alles, solange ihr die Zeit gemeinsam verbringt. Sobald ihr euch einig seid, könnt ihr die perfekte Reise für euch zusammenstellen und buchen.

Tipp: Solltet ihr nicht wissen, was ihr euch zur Hochzeit schenken lasst, wie wär’s mit einer Finanzspritze für eure Flitterwochen. So müsst ihr nicht so genau auf den Geldbeutel achten und könnt euch ein bisschen mehr Luxus gönnen, als im normalen Urlaub.

2.) Der perfekte Zeitpunk

Der perfekte Zeitpunkt liegt ganz klar kurz nach der Hochzeit, aber nicht direkt im Anschluss. Wenn ihr fleißige Familien und Freunde habt, die alles aufräumen und die Geschenke zusammensammeln und ihr vor der Hochzeit genug Zeit zum Kofferpacken hattet, dann könnt ihr direkt am Morgen nach der Hochzeit starten. Allerdings solltet ihr bedenken, dass ihr meist bis in die Nacht gefeiert habt, ziemlich müde und ko seid und vielleicht auch Lust habt, noch ein paar Geschenke auszupacken. Wir sind zum Beispiel 3 Tage später gefahren – für mich der perfekte Zeitpunkt.

Wichtig ist, dass ihr euch direkt nach eurer Hochzeit ein paar Tage Zeit für euch nehmt und nicht am darauffolgenden Montag wieder arbeiten geht. Glaubt mir, ihr werdet von den vielen Eindrücken so geflasht sein, dass ihr sie erst einmal verarbeiten müsst und wollt. Wenn euch das alles zu stressig ist, dann könnt ihr eure richtigen Flitterwochen auch ein paar Wochen oder Monate nach hinten verschieben.

Trotzdem empfehle ich euch direkt nach der Hochzeit ein paar ruhige Tage in einem Hotel. So haben wir das zum Beispiel gemacht. Über ein Jahr nach der Hochzeit (der lange Zeitraum liegt hauptsächlich an unserer Ladeneröffnung) sind wir gerade eben in Bali und da wir uns zur Hochzeit ausschließlich Geld für diese Reise gewünscht haben, bezeichnen wir sie auch als Flitterwochen. 🙂 Nach unserer Hochzeit haben wir ein paar ruhige und erholsame Tage am Gardasee verbracht (hier findest du den Beitrag darüber). Mit den Flitterwochen solltet ihr allerdings nicht länger als ein Jahr warten. Warum kannst du unter Punkt 4 nachlesen.

perfekte Flitterwochen

3.) Entspannung oder Action

Direkt nach der Hochzeit: ganz klar Entspannung! Ihr werdet die Wochen vor der Hochzeit soviel um die Ohren haben und die Aufregung tut ihr übriges, um euch in einen emotional kritischen Zustand zu versetzten. Der Hochzeitstag selbst vergeht wie im Rausch. Umso wichtiger ist es, euch danach ein paar Tage Ruhe zu gönnen und alles zu verarbeiten. Außerdem seid ihr das erste Mal als Mann und Frau unterwegs und fühlt euch wie frisch verliebt. Versprochen! Mehr muss ich zu diesem Thema jetzt wohl nicht sagen… 😉 Wenn ihr Lust auf einen Abenteuerurlaub habt und eher zu den aktiven Menschen zählt, dann könnt ihr euch am Anfang eures Urlaubs ein paar ruhige Tage gönnen und danach schnallt ihr den Rucksack auf und startet durch.

Solltet ihr zu den Menschen gehören, die vor einem abenteuerlichen Urlaub extrem aufgeregt sind, dann würde ich euch raten, diesen nicht direkt nach der Hochzeit zu machen, denn das stresst euch ja nur zusätzlich. Obwohl, vielleicht lenkt es auch super ab und ihr habt gar keine Zeit, euch um den Urlaub zu sorgen? Oder um die Hochzeit? Entscheidet selbst und sagt mir Bescheid, wie es war…

4.) Give us your best room, we are on the honeymoon

Schon gewusst: in vielen Hotels gibt es Rabatte (teilweise sogar recht hohe) oder besondere Vergünstigungen für Honeymooner. Die Bedingung dafür ist, dass ihr nicht länger als ein Jahr verheiratet seid. Das wird anhand der Eheurkunde vom Reisebüro oder Hotel geprüft. In Bali beispielsweise bekommen Honeymooner mit Blumen dekorierte Zimmer, Spa-Anwendungen, Begrüßungsgetränke, Obstkörbe oder Ähnliches geschenkt. Manche Hotels reservieren ihre schönsten Zimmer für frisch Verliebte. Es lohnt sich also, da im Reisebüro oder Hotel direkt nachzufragen.

perfekte Flitterwochen

5.) Wichtige Dokumente

Was das Thema Dokumente, Ausweis und Reisepass betrifft: kein Stress! Ihr könnt auch noch unter eurem alten Namen verreisen. Solange der neue Pass noch nicht ausgehändigt wurde, ist der alte noch gültig. Nehmt zur Sicherheit die Eheurkunde mit, damit ihr im Notfall für den anderen sorgen könnt. Den neuen Pass beantragt ihr dann ganz entspannt nach dem Urlaub. Wer es ganz eilig hat, der kann auch schon vor der Hochzeit den neuen Pass beantragen, kann ihn aber erst danach abholen. Ganz wichtig ist hier, vor allem bei Fernreisen, dass auch die Flugtickets, Hotelvoucher etc. auf euren neuen gemeinsamen Namen ausgestellt sind, sonst kann es Probleme geben. Entspannter ist es also, einfach noch mit dem alten Pass zu verreisen.

perfekte Flitterwochen

perfekte Flitterwochen

Also, worauf wartest du noch? Nehmt euch heute Abend eine Stunde Zeit und besprecht gemeinsam bei einem gemütlichen Glas Wein, wohin eure Flitterwochen gehen sollen. Und sagt mir Bescheid, wofür ihr euch entschieden habt! Wir wünschen euch perfekte Flitterwochen und sind immer neugierig und gespannt auf eure Berichte und Bilder!

Liebe Grüße aus Bali – wir hüpfen jetzt erstmal in den Pool! 🙂

Schreibe einen Kommentar

*Affiliate-Link. Mit einem Kauf über diesen Link, unterstützt du unseren Blog, ohne dass es dich mehr kostet.