Bibis Weg zur Hochzeit

Ich freu mich so, dass ich dir heute meine Freundin Sabine vorstellen darf. Am 14. Februar hat sie einen Heiratsantrag bekommen und nächstes Jahr im Sommer ist es soweit: Bibi und Thomas werden heiraten! Ich freu mich schon so sehr darauf, die beiden auf dem Weg zu ihrer Traumhochzeit begleiten zu dürfen. Und nicht nur ich darf das, sondern auch du! Bibi nimmt dich mit ins Geschehen und erzählt dir auf unserem Blog alles über die Hochzeitsvorbereitungen, ihre Gedanken und Gefühle und spannenden Erlebnisse.

Bestimmt wird es einige Situationen geben, die du selbst so ähnlich erleben wirst. Vielleicht kannst du dir auch ein paar Tipps abschauen und an manchen Stellen wird sie dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Heute geht es los und am zweiten Weihnachtsfeiertag erwatet dich der nächste Beitrag. Also los geht’s – ich wünsch dir ganz viel Freude mit den Geschichten unserer Braut Bibi.

Heiraten? Ehefrau sein?
Warum ich das eigentlich nicht wollte!

Hi ich bin`s, Bibi.

Nicht die, die auf Kartoffelbrei unterwegs ist, mit Tina auf Amadeus und Sabrina den Wind jagt. Und erst recht nicht die Bibi, die mit Julian auf Youtube fragwürdigen Content liefert.

Ich bin`s, Bibi.

Ich freu mich, ein paar Zeilen mit dir zu verbringen und dich in meine Welt mitzunehmen. Vielleicht kann ich dich inspirieren, dir weiterhelfen oder zumindest ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern.

Wenn man mich glücklich machen will, geht das am besten, indem man mir Zeit mit Freunden schenkt. Außerdem schätze ich gutes Essen und neue Sneaker. Ich liebe Literatur von Astrid Lindgren bis Thomas Mann und höre leidenschaftlich Musik beim Schreiben.

bibis hochzeit

Seit fast 10 Jahren habe ich den tollsten jungen Mann der Welt an meiner Hand. Die detaillierte Story erspar ich dir, nur so viel: Thomas erste Reaktion auf meine Vorstellung war: „Oh nein!“. Mir wird bis heute nachgesagt, ich habe nur wegen seines Autos Interesse an ihm gehabt. War wirklich ein schöner Wagen…

Damals war ich noch ein Teenager, wir haben viel miteinander erlebt, sind gereist, zusammengezogen, du kennst das.

Nur eines war für mich nie ein großes Thema: Heiraten.

Unsere Liebe braucht doch keinen Trauschein, ich mag meinen Familiennamen und das Gefühl, frei zu sein. Vor Verträgen ekel ich mich und überhaupt: Wozu? Wir können doch auch so für immer glücklich zusammenbleiben! Partnerin statt Ehefrau! Ja, ist klar.

Der Valentinstag 2018 sollte alles verändern.

Wie verbringst du den 14. Februar? Lässt du dich von deinem Liebsten mit einer Badewanne voller Rosen und einem Liebesbrief überraschen? Oder trefft ihr euch zum Candlelightdinner beim Italiener? Wir machen sowas auch! Wir haben eine alljährliche Datenight bei KFC!
Ganz idyllisch genießen wir dann unsere Hühnerbeine, Burger und Pommes, bevor es voll und zufrieden nach Hause auf die Couch geht. So macht das Leben Spaß! Haargenau so verlief der Valentinstag auch dieses Jahr.

Zuhause angekommen zappten wir ein bisschen durchs Fernsehprogramm, unterhielten uns und lachten über irgendwelchen Quatsch. Und auf einmal, für mich völlig überraschend, ging Thomas auf die Knie. Er hielt einen Ring in der Hand und sagte wunderschöne Dinge, die damit endeten: „Ich möchte immer genauso wie jetzt mit dir rumblödeln. Ich liebe dich! Willst du mich heiraten?“

Und Leute, na klar will ich! Vielleicht wollte ich es schon immer, war mir dessen nur nicht so bewusst.
Tränen flossen, es dauerte eine Weile bis ich alles realisierte. Mein Ring, ein glitzerndes Schmuckstück aus Weißgold mit einem Brillanten, funkelte an meinem Finger und sofort teilten wir unser Glück mit Familien und Freunden.

verlobungsring bibis hochzeit

Jetzt sitz ich hier, mit einem wunderschönen Ring an meinem Finger und ja, ich will. Thomas wird mein Mann. Wow. Wir werden denselben Namen tragen, zu zweit eine kleine Familie sein. Gemeinsam frei sein!
Wie unsere Hochzeit aussehen soll wissen wir ganz grob, nur, wie soll man das Ganze angehen? Was kommt zuerst und woran muss man denken bei der Organisation? Ach du meine Güte.

Hast du Tipps für mich? Irgendetwas, was unseren Anfangsplänen Struktur gibt, etwas das ich von dir lernen kann? Schreib mir das gerne in die Kommentare!

Bis bald,
deine Bibi.

bibis hochzeit

1 Comment

  1. Dorit Hötzel says: Antworten

    Liebe Sabine, lieber Thomas (unbekannterweise)!
    Beim lesen hatte ich Pippi in den Augen…sooo toll klingt es und jaaaa…so ist es auch. Es ist gar nicht so schwer eine gute Ehe zu führen. Wir tun es bereits 24 Jahre mit 2 wunderbaren Kindern. Seit lieb, ehrlich und respektvoll miteinander und redet miteinander, wenn Steine im Weg liegen.
    Ihr tut auf alle Fälle das Richtige, aber Thomas…Pass auf…Deine Sabine hat viel Kraft und tut mir manchmal weh (hihi). Doch eine Frau mit Biss ist gut in der Beziehung .
    Aus der Ferne die allerbesten Wünsche senden Euch Dorit (Patientin).

Schreibe einen Kommentar

*Affiliate-Link. Mit einem Kauf über diesen Link, unterstützt du unseren Blog, ohne dass es dich mehr kostet.
**Newsletter: Wir verpflichten uns, im Rahmen des Informationsvertrages dazu, dir ausschließlich qualitativ hochwertige Informationen rund ums Thema Hochzeit zu liefern. Von Zeit zu Zeit erhältst du von uns auch Angebote zu Produkten, die im Zusammenhang mit dem über den Download geäußerten Interesse stehen. Alle kostenlosen Informationen können jederzeit über einen Link in der E-Mail oder über eine kurze Nachricht abbestellt werden.