8 TIPPS: So Spart ihr bares Geld

Autor: Robert

Jawohl, es geht los! Der schönste Tag im Leben steht euch bevor und gleichzeitig auch einer der Teuersten. Damit ihr zwei nach der Hochzeit nicht direkt eine Bank überfallen müsst, haben wir heute 8 Spartipps – günstig heiraten – für dich und deinen Partner!

Tipp 1: Prioritäten setzen

Bevor ihr eure Hochzeit im Detail plant, fangt erst einmal an, alle Kostenfaktoren, vom Brautkleid & DJ bis hin zum Gastgeschenk, aufzuschreiben. Danach überlegt ihr gemeinsam, auf was ihr im Notfall verzichten könntet und an welchen Stellen ihr auf keinen Fall sparen wollt. Hier findet ihr unseren Kostenrechner, mit dem ihr übersichtlich alle geplanten Kosten auflisten und euch zusammenrechnen lassen könnt.

Für uns gab es drei besonders wichtige Faktoren: wir wollten gute Stimmung (also brauchten wir gute Musik), schicke Fotos für die Ewigkeit und eine traumhafte Location (achja und Maries Prinzessinnen-Brautkleid natürlich…).
Kein Gast (zumindest keiner unserer Gäste) erinnert sich an irgendeinen teuren Bordeaux-Wein aus dem Jahre 1977. Aber ob auf eurer Hochzeit gefeiert, getanzt und gelacht wurde, das kann dir in vielen Jahren noch jeder sagen.
Und Fotos sind das was bleibt, denn Bilder erwecken immer wieder kleine Erinnerungen, die sonst mit der Zeit leider verblassen würden.

Besonders unwichtig war uns die Hochzeitstorte. Aber das ist natürlich Geschmackssache, wie Hochzeitstorten (kleines Wortspiel am Rande). 😀 Dass unsere dann trotzdem eine der leckersten Hochzeitstorten war, die wir je gegessen haben, war natürlich auch nicht verkehrt.

günstig heiraten

Tipp 2 Günstig heiraten: Nicht alles selber kaufen

Kauft euch nicht jede Überraschung selber! Eure Gäste sind froh, wenn sie euch ein Feuerwerk oder die Hochzeitstauben schenken können. Natürlich ist sowas schwierig für Brautpaare mit einem kleinen Kontrollzwang. Aber am Ende freut man sich über eine Überraschung viel mehr, als wenn man es selbst gekauft hätte.

Tipp 3: Tischdekoration

Die Tischdeko kann schweineteuer sein. Wir hatten Glück! Maries Vati hatte letztes Jahr noch einen kleinen Blumenladen und hat sich deshalb um unsere Blumendekoration gekümmert. Wenn ihr keinen Floristen in der Verwandtschaft habt, achtet darauf, dass ihr Blumen der Saison nehmt, da diese meist wesentlich günstiger sind. Mit Schleierkraut und grünem Beiwerk könnt ihr eure Vasen auffüllen und müsst dafür nicht soviel Geld ausgeben wie für Blumen. Lasst euch am besten im Blumenladen eures Vertrauens beraten.

Für unsere Vasen haben wir mehrere Monate gemeinsam mit unseren Muttis und Freunden Marmeladengläser gesammelt und angesprüht. Perfekt für eine Vintagehochzeit. Ihr könnt sie nach der Hochzeit getrost verschenken und wegwerfen, denn mal ehrlich: wer braucht schon 100 Vasen?

Tipp 4: Connections nutzen

Wenn ihr günstig heiraten wollt, unterhaltet euch mit Freunden, die schon geheiratet haben. Diese haben sicherlich viel Erfahrung bei ihrer eigenen Hochzeit gesammelt und können euch wertvolle Tipps & Ideen geben.
Oft kennt auch jemand jemanden, der für euch eine große Hilfe sein kann. Sei es ein Konditor, Florist, Fotograf oder Bekannter, der noch Hochzeitsdekoration übrig hat.

Tipp 5: Anzahl der Gäste

Jeder Gast kostet euch einiges an Geld. Allein für Essen und Trinken werdet ihr schnell 50-70 € pro Person los. Also überlegt euch genau, ob Tante Elfriede oder die Mutter vom Bruder deines Arbeitskollegen eingeladen werden muss.
Außer ihr wisst, dass sie euch 1000 € schenken würde, dann ist das natürlich völlig okay und sogar richtig sinnvoll. Also beachtet am besten bei jedem Gast den sozialen Status und ladet nur reiche Menschen ein. 🙂

Tipp 6: Getränke selbst kaufen

Dieser Tipp ist etwas schwierig umzusetzen, da viele Locations darauf bestehen, dass ihr das Catering und die Getränke von ihnen nehmt. Dafür zahlt ihr zwar meist keine Miete, aber am Ende rechnet sich diese Ersparnis nicht. Es gibt allerdings auch einige Locations, wo ihr euch komplett um alles selbst kümmert und nur den Raum mietet (so hatten wir das) oder wo ihr nur das Essen gestellt bekommt und eure eigenen Getränke mitbringen dürft. Diese kauft ihr am besten bei einem Getränkehändler auf Kommission. So könnt ihr nach der Hochzeit alles was übrig ist, wieder zurückbringen. Solltet ihr euch für diese Variante entscheiden, könnt ihr ca. 25€ pro Person sparen. Bei 70 Gästen sind das stolze 1750,00 €. Der Nachteil ist, dass die Gäste sich selbst bedienen müssen. Bei uns hat das jedoch niemanden gestört. Als Alternative könnt ihr auch einzelnes Servicepersonal engagieren. Manchmal stellt das auch die Location. Hier vergleicht ihr aber am besten, welche Variante für euch die Sinnvollste ist.

Tipp 7: Sachen ausleihen

Ihr wollt eine Candy Bar? Dann kauft euch nicht mühevoll alle Gläser und Etagere einzeln, sondern leiht sie euch einfach aus.
Hier sei eine kurze Eigenwerbung erlaubt. 🙂 Bei uns findest du 3 tolle Candy Bar-Pakete zum Ausleihen.

Tipp 8: Hochzeitsmessen

Besucht Hochzeitsmessen und bringt viel Zeit mit! Hier habt ihr den Vorteil, dass jede Art von Hochzeitsdienstleister mit einem Stand vertreten ist. Ihr könnt Ringe anprobieren, den DJ buchen, Anprobetermine vereinbaren, Inspiration holen, u.v.m…
Oben drauf bekommt ihr an vielen Ständen noch einen Messerabatt. So spart ihr bares Geld und könnt an einem einzigen Tag einiges von eurer To-Do-Liste abhaken.

Tipp 9: ZUSATZTIPP Geld wünschen

Wenn ihr schon eine gemeinsame Wohnung und somit alles für euren Haushalt habt, dann wünscht euch einfach Geld, bevor ihr sinnlosen Trödel bekommt, den ihr dann in mühseliger Arbeit fotografieren müsst, um ihn bei Ebay loszuwerden.
Auch Geld für die Flitterwochen kann nie schaden. 🙂

Tipp 10: Dein Spar-Tipp

Wo spart ihr? Schreib uns deinen Tipp zum Thema “Günstig Heiraten” in die Kommentare!
Andere Brautpaare werden sich freuen.



(klick hier!)

Schreibe einen Kommentar

*Affiliate-Link. Mit einem Kauf über diesen Link, unterstützt du unseren Blog, ohne dass es dich mehr kostet.