Bibis Weg zur Hochzeit – Lohnt sich der Besuch einer Hochzeitsmesse?

» Hier kommst du zu TEIL (1) (2) (3) (4) (5)

Zuallererst: meine Freundin Piep hat „JA“ gesagt! Sie ist jetzt ganz offiziell meine Trauzeugin, die „Aufsichtsperson deiner Ehe“, wie sie selbst sagt. Na das kann ja heiter werden. Unser Team ist komplett! Der Struggle ist real!

Und schon spüre ich wieder dieses gruselige Gefühl der Bedrohung auf meinen Schultern. Wie soll man diese Sache nur angehen?

Ich, als Fangirl von Hermine Granger, finde normalerweise Antworten in Büchern. Da ich für meine Freunde Marie und Robert von Bonbon Villa den neuen Hochzeitsplaner testlesen durfte, scheint dieser perfide Plan auch diesmal wieder aufzugehen.

Das erste Kapitel wird mir an einem gemütlichen Abend auf der Couch die Zeit versüßen, aber jetzt muss ich an die Mission denken!

lohnt sich hochzeitsmesse

Ich brauche Tipps und Fakten!

Diese finde ich in Kapitel 2, hier geht es an die Planung.

Mir wird genau gezeigt, welchen Schritt ich in welchem Monaten vor der Hochzeit erledigt haben sollte und ich kann meine wichtigsten Daten in einen Kalender eintragen. Alles schön geordnet. Ein Traum!

Außerdem wird mir empfohlen, doch mal eine Hochzeitsmesse zur Inspiration zu besuchen. Das hatten wir in weiser Voraussicht schon gemacht, davon muss ich euch unbedingt berichten!

Eines Sonntags fuhren wir ganz gespannt zu dem Schloss, welches an diesem Tag als Messeort diente. Direkt im Eingangsbereich entdeckten wir den hübschen Stand von Bonbon Villa. Natürlich war das unser Startpunkt ins Hochzeitsplanungseldorado.

Nach einer herzlichen Begrüßung ging es ein paar Stufen hinauf in den großen Festsaal, gefüllt mit vielen heiratswütigen Paaren. Ich ließ das Ambiente gerade auf mich wirken, als eine lächelnde Dame ungefähr zwei Zentimeter vor meinem Gesicht auftauchte. Sowas kann ich ja leiden!

Ganz begeistert begrüßte sie uns, stellte sich vor und schaute mir dabei tief in die Augen. Sie biete eine professionelle Haarentfernung an.

Wie jetzt? Meint sie mich?

Kennt ihr Chewbacca aus Star Wars? Ungefähr so hab ich mich gefühlt! Als ich spürte wie mir dir Röte ins Gesicht trat (man kann das aber auch nicht beeinflussen!), sprach die gute Frau schon weiter.

Am Hochzeitstag solle doch die Körperbehaarung komplett entfernt sein, sagte sie mit dem Charme eines kratzigen, alten Wollschals. Für die Terminvergabe bräuchte sie all meine Daten, Name, Anschrift, Mailadresse, Telefonnummer, kostenlose Werbung sei doch kein Problem?

Moment mal.

Als ich aus meiner Schockstarre erwachte, Thomas kicherte übrigens amüsiert neben mir, erklärte ich ganz bestimmt, dass ich meine Haarentfernung sehr gut selber im Griff habe. Vielen Dank! Nicht mit Chewbacca, gute Frau!

Wir machten also kehrt und nahmen uns die nächste Ecke des Saals vor. Den großen Tisch eines Juweliers.

Hattet ihr eine genaue Vorstellung eures Eheringes oder einen bestimmten Traumbrillianten im Kopf? Wir leider nicht, deswegen müssen wir unzählige Ringe anprobieren. Von ganz klassischem Gelbgold ohne Schnickschnack bis hin zu Ringen im Look von Radmuttern zum Preis eines Kleinwagens war alles dabei. Nur der erhoffte Aha- Moment blieb aus.

Aber immerhin, etwas schlauer sind wir geworden und wissen jetzt, dass uns Roségold am besten gefällt und steht. Für Thomas darf es auch etwas Palladium sein. Trägt Iron Man schließlich auch in seiner Brust. Ha!

Mit diesem ersten Triumph in der Tasche gingen wir weiter. „Wenn sie es sich anders überlegen, ich bin da.“, rief mir Frau Haarentfernung zu. Ach du meine Güte, schnell weiter.

Wir bummelten noch eine ganze Weile von Stand zu Stand, unterhielten uns mit Brautmodenverkäufern, Tortenbäckern und sammelten einige Kataloge, Visitenkarten und Impressionen. Ich kann euch also berichten: so eine Hochzeitsmesse lohnt sich!

Wieder zurück daheim blätterten wir durch all unsere Infomaterialien, bequatschten unsere Vorstellungen des perfekten Hochzeitstages und waren ganz verzaubert. Als letztes hielt ich den Flyer der Haarentfernung in der Hand und musste schmunzeln. Vielleicht mache ich mir doch mal einen Termin?

Wie wir mit unserer Gästeliste verfahren, was das mit Tante Hildes Kur zu tun hat und wie man die richtige Trau- und Feierlocation findet, könnt ihr im nächsten Blogbeitrag lesen. Bis dahin wünsche ich euch einen wunderschönen Februar!

Euer Chewbacca,

ach halt, eure Bibi.

bibis hochzeit

» Hier kommst du zu TEIL (1) (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.