Flitterwochen am Gardasee

Autor: Marie

Ciao Bella! Warst du schon mal am Gardasee?

Der Frühling ist die perfekte Zeit, um den Sommerurlaub zu buchen und von den günstigen Frühbucherpreisen zu profitieren. Das gilt für den normalen Urlaub und auch für eure Flitterwochen. Und wenn ihr gerade dabei seid, euch ein schönes Ziel auszusuchen, dann solltet ihr euch den Gardasee mal ganz genau anschauen. Wir haben dort letztes Jahr unsere Flitterwochen verbracht (Flitterwochen Teil 1, denn eigentlich wollen wir nochmal nach Asien, aber bis jetzt hat das leider noch nicht geklappt…) und genau deshalb möchte ich dir heute ein paar Tipps für die perfekten Flitterwochen am Gardasee geben.

Ich muss sagen, dass ich sehr froh war, direkt nach unserer Hochzeit (bzw. 3 Tage später) in den Urlaub fahren zu können, um abzuschalten, in Erinnerungen zu schwelgen und uns von dem Stress zu erholen. Genauso froh war ich, dass zu diesem Zeitpunkt keine anstrengende Fernreise anstand, mit einem 10-stündigen Flug und tausend Dingen, die man beachten muss. Wir haben also am Montag nach unserer Hochzeit einfach gemütlich unsere Koffer ins Auto gepackt und sind Dienstag früh losgefahren. Genau deshalb ist für mich der Gardasee ein perfektes Flitterwochenziel, was man direkt nach der Hochzeit ansteuern kann. Kein Stress, keine allzulange Reise und keine große Planung notwendig. Weitere Fakten, die für den Gardasee sprechen: es ist dort super romantisch, wundervoll warm, man kann baden gehen, shoppen, die Gegend erkunden und es gibt leckeres Essen!

Wie du merkst, sind wir große Fans vom Gardasee und wir waren tatsächlich auch schon dreimal dort. Wir mögen einfach das italienische Lebensgefühl, den Blick auf den wunderschönen See wenn die Sonne untergeht, am Hafen Spaghetti zu essen und Aperol Spritz zu trinken. Aus diesem Grund wollen wir dich heute mit auf die Reise nehmen. Eine Reise an den schönsten See Italiens, den perfekte Ort für Verliebte!


Heute abend hätte ich können in Verona sein, aber es lag mir noch eine herrliche Naturwirkung an der Seite, ein köstliches Schauspiel, der Gardasee, den wollte ich nicht versäumen, und bin herrlich für meinen Umweg belohnt. […] Hier zeigten sich die schönsten Kalkfelsen zu malerischen Studien. Wenn man hinabkommt, liegt ein Örtchen am nördlichen Ende des Sees und ist ein kleiner Hafen oder vielmehr Anfahrt daselbst, es heißt Torbole. […] Man übersieht den See beinah in seiner ganzen Länge, nur am Ende links entwendet er sich unsern Augen. Das Ufer, auf beiden Seiten von Hügeln und Bergen eingefasst, glänzt von unzähligen kleinen Ortschaften.

Johann Wolgang von Goethe

Flitterwochen-am-Gardasee

Wäre uns nicht eine Baustelle in die Quere gekommen, hätten wir vor drei Jahren fast einmal den gesamten Gardasee mit dem Auto umrundet. Und natürlich haben wir uns auch schon fast alle größeren Städte angeschaut, wie Sirmione, Malcesine und Riva del Garda. Ja, diese Ecken sind wirklich alle einen Besuch wert. Doch unser Favorit ist und bleibt eine kleine Stadt am Ostufer – Garda.

Flitterwochen-am-Gardasee

Flitterwochen-am-Gardasee

Flitterwochen-am-Gardasee

Denk mal kurz darüber nach: was ist für dich typisch italienisch?

Wahrscheinlich die malerische Landschaft mit ihren Weinplantagen, der eindrucksvolle Baustil mit den vielen kleinen Gassen und den typischen Fensterläden, kleine niedliche Läden und Eiscafés, Pizza aus dem Steinoffen überbacken mit leckerem Mozzarella-Käse und natürlich die leckere Pasta mit Parmesan. All das gibt es in der
kleinen Altstadt von Garda – bis auf die Weinplantage. =) Die findest du aber dafür direkt im Nachbarort, in Bardolino. Dort kaufen wir für Zuhause auch immer einen Karton mit dem leckeren Bardolino-Wein.

Flitterwochen-am-Gardasee

In Garda kannst du perfekt vom Alltag abschalten, abends an der Uferpromenade gut essen gehen und der Sonne zuschauen, wie sie hinter den Bergen schlafen geht, während du einen leckeren Aperol Spritz genießt.

Flitterwochen-am-Gardasee

In Garda gibt es eine riesige Auswahl an Restaurants. Viele, die direkt in den Gassen sind, und noch mehr Restaurants am Ufer mit weitem Blick auf den See. Um dir die Entscheidung bei der Restaurantwahl etwas zu erleichtern, haben wir unsere Erfahrungen zu einem kleinen Restaurantführer zusammengefasst.

Flitterwochen-am-Gardasee

La Bussola Garda
Dieses Restaurant findest du in einer kleinen Seitengasse, mitten in der Altstadt. Dort ist es im Sommer zwar noch wärmer als am Ufer, weil sich die Hitze staut, aber das sollte man an einem Abend mal in Kauf nehmen, denn direkt im Trubel der Altstadt zu sitzen ist einfach super romantisch und man bekommt das italienische Lebensgefühl aus nächster Nähe mit. Hier gibt’s für jeden Gast frisch gebackenes Fladenbrot als Vorspeise, einen Aperol als Aperitif, eine Menükarte mit großer Auswahl und als Abschied noch ein kleines Eis. Absolut empfehlenswert!

Ristorante Miralago
Das Miralago reiht sich mit seinem traumhaften Ausblick zwischen den vielen aneinanderfolgenden Restaurants an der Uferpromenade ein – doch hier bekommst du die größten Portionen. Auch mit großem Hunger wirst du satt und Pizza & Pasta hat uns hier sehr gut geschmeckt.

El Rèfol
Direkt neben dem Miralago findest du das El Rèfol. Hier waren wir nur einmal. Wir hatten einen Salat mit einem Stück Hähnchen (was leider etwas trocken war) und eine Portion Spaghetti Bolognese. Davon ist Robert leider nicht satt geworden. Die Pizza beim Nachbar war aber groß und sah lecker aus.

Ristorante Piccolo Hotel
Hiervon waren wir nicht ganz so sehr begeistert. Wir haben mal wieder Pasta gegessen, diesmal mit Meeresfrüchten und geräuchertem Lachs. Das Essen war lecker aber nicht überragend. Ein Fehler war es trotzdem nicht.

Bella Venezia
Dieses Restaurant sah von außen sehr interessant aus. Hier waren wir aber noch nicht essen  – wir brauchen ja noch Ziele für’s nächste Mal. =)

Flitterwochen-am-Gardasee

Flitterwochen-am-Gardasee

Flitterwochen-am-Gardasee

Flitterwochen-am-Gardasee

Flitterwochen-am-Gardasee

Flitterwochen-am-Gardasee

Wenn du abends noch einen Cocktails schlürfen willst, findest du 5 min Fußweg vom Stadtkern entfernt das „Lido Garda Beach Café“. Hier kannst du deine Füße in den Sand stecken, Cocktails trinken und den wunderschönen Blick auf den See genießen. Übrigens typisch italienisch: zu jeder Getränke-Bestellung gibt es noch eine kleine Schüssel Chips oder etwas anderes zum Knabbern dazu.

Flitterwochen-am-Gardasee

Jetzt hat uns natürlich selber schon wieder das Fernweh gepackt. Wir werden dieses Jahr wohl leider nicht an den Gardasee fahren, aber so wie ich uns kenne, bestimmt 2018 wieder. Wer näher an der südlichen Grenze Deutschlands wohnt, kann dort gut und gern auch mal nur ein Wochenende verbringen, denn von München aus fährt man beispielsweise nur 4-5 Stunden.

Na, habt ihr Lust bekommen, auch eure Flitterwochen am Gardasee zu verbringen oder einfach mal so dorthin zu fahren? Oder wart ihr vielleicht sogar schon dort? Wenn ja, was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Seid ihr genauso verliebt wie wir?

3 Comment

  1. Steffi says: Antworten

    Hallo Marie,

    vielen Dank für den schönen Bericht. Da bekommt man ja glatt Fernweh und Appetit. 😊 Da mein Freund nicht so gerne fliegt, ist das eine gute Idee. Hast du auch einen Tipp, wo man übernachten kann? Seid ihr immer im gleichen Ort bzw. sogar im gleichen Hotel gewesen?

    Viele Grüße
    Steffi

    1. Marie says: Antworten

      Hallo Steffi,
      wir haben beim Hotel sehr aufs Budget geachtet, da wir eigentlich Ende des letztes Jahres noch einen zweiten Part Flitterwochen machen wollten. Da wussten wir noch nix von unserem Laden… 😉 Wir hatten ein süßes und sauberes Hotel (Hotel Gabbiano in Garda, wir haben über das Reisebüro gebucht), aber es gab dort keinen übermäßig großen Komfort. Die zwei Jahre davor waren wir auf einem Campingplatz in Bardolino (das ist ganz in der Nähe von Garda). Wichtig ist für uns, kein Zimmer direkt im Stadtzentrum zu nehmen, auch wenn das vielleicht sehr verlockend erscheint. Das Gabbiano liegt etwa 20 min Fußweg vom Zentrum entfernt, aber dafür sehr nah am Strand, so dass wir es tagsüber nicht weit hatten, wenn wir baden gehen wollten. Abends ist es nicht so schlimm, ein Stückchen zu laufen. Tagsüber, beladen mit Handtüchern, Luftmatratze und Essen, hingegen schon. 🙂
      Liebe Grüße
      Marie

      1. Stefanie says: Antworten

        Hallo Marie,

        vielen Dank für deine Antwort und deine Tipps. Ich wäre jetzt gern am Gardasee und kann es mir richtig bildlich vorstellen. 😊 Ich hatte meinen Kommentar nochmal geschrieben, da es beim ersten Mal eine Fehlermeldung angezeigt hat und ich nicht wusste, ob es geklappt hat. Den kannst du also gern löschen. 😉

Schreibe einen Kommentar

*Affiliate-Link. Mit einem Kauf über diesen Link, unterstützt du unseren Blog, ohne dass es dich mehr kostet.